Sie befinden sich hier: > Online Lexikon

Online Lexikon

Lexikon

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Skoliose

Skoliose (griechisch: skolios = krumm) ist eine Seitverbiegung der Wirbelsäule, bei gleichzeitiger Rotation der Wirbel, welche nicht mehr vollständig aufgerichtet werden kann. Die Wirbelsäule bildet dabei in der Regel mehrere, einander gegenläufige Bögen, die sich kompensieren, um das Körpergleichgewicht aufrecht zu erhalten.


In etwa 80% aller Fälle ist die Entstehungsursache unbekannt. Diese Skoliosen werden als idiopathisch bezeichnet.

Die Skoliose zählt zu den Wachstumsdeformitäten. Sie entsteht und verschlechtert sich insbesondere während der Jugend in Zeiten verstärkten Körperwachstums. Bei progredientem (fortschreitendem) Verlauf sind Skoliosen dringend behandlungsbedürftig. Je nach Ausmaß der Verkrümmung kommen hierfür Physiotherapie nach Schroth oder Vojta, Korsett-Versorgung und als letzte Maßnahme eine Wirbelsäulenversteifende Operation in Frage.

Hyperlink:
http://www.skoliose-info-forum.de Zurück