Sie befinden sich hier: > Online Lexikon

Online Lexikon

Lexikon

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

COPD (Chronisch Obstruktive Lungenerkrankung)

Vielen ist die Bezeichnung COPD (Chronisch Obstruktive Lungenerkrankung) unbekannt, obwohl sie sich im wahrsten Sinne des Wortes zur Volkskrankheit entwickelt hat. Alleine in Deutschland leiden ca. 6-8 Millionen Menschen daran. Leider wird die COPD nicht bei jedem sofort erkannt und daher ist die Dunkelziffer entsprechend hoch.


Als Ursache steht in erster Linie Zigarettenrauchen, aber auch andere Vorgänge wie z.B: Infektionen oder Luftverschmutzung können eine COPD begünstigen. Voraus geht meist eine chronischen Bronchitis mit Entwicklung zum Emphysem. Bevor der Patient die Krankheit symptomatisch wahrnimmt, haben bereits beträchtliche Veränderungen des Lungengewebes stattgefunden.

Wegen der Obstruktion (Verengung) der Atemwege wird der Luftstrom vor allem beim Ausatmen behindert und im Lauf der Jahre entwickelt sich neben der Atemnot ein Gefühl der Überblähung - das Lungengewebe wird mit der Zeit überdehnt und kann nicht mehr genug Sauerstoff aufnehmen. Dies hat eine kontinuierliche Verringerung der Atemkapazität zur Folge und im fortgeschrittenen Stadium wird die Bewegungsfreiheit im Alltag mehr und mehr eingeschränkt. Durch den Sauerstoffmangel werden alle anderen Organe und somit der ganze Köper geschädigt.

Weiterführende Hyperlink:
http://www.deutsche-emphysemgruppe.de
http://www.lungenemphysem.de
http://forum.lungenemphysem.de
http://de.wikipedia.org/wiki/Chronisch_obstruktive_Lungenerkrankung


Zurück