Sie befinden sich hier: > Online Lexikon

Online Lexikon

Lexikon

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

ADHS

Was ist ADHS? Die Abkürzung ADHS steht für:

Aufmerksamkeits-Defizit-Hyper-(Hypo)-aktivitäts-Syndrom

Bei ADHS handelt es sich um eine Gehirnstoffwechselstörung, welche auf eine neurologische Ursache zurückzuführen ist. Die Neurotransmitter (=Botenstoffe) Dopamin, Serotonin und Noradrenalin spielen nach wissenschaftlichen Erkenntnissen eine ausschlaggebende Rolle.


Funktionen der genannten Neurotransmitter:

Noradrenalin ist zuständig für die Aufmerksamkeit (u.a.) Serotonin ist zuständig für die Impulssteuerung (u.a.) Dopamin ist zuständig für den Antrieb (u.a.) Die Neurotransmitter haben in ihrer Komplexität auch Aufgaben, welche diese nur gemeinsam erfüllen können:
Noradrenalin und Serotonin sind gemeinsam für Angst und Irritabilität verantwortlich

Serotonin und Dopamin sind gemeinsam für Appetit, Sex und Aggressionen verantwortlich

Dopamin und Noradrenalin sind gemeinsam für die Motivation verantwortlich

Die genannten drei Neurotransmitter sind in ihrer Gesamtheit zuständig für Stimmung, Emotion und Kognition.

Bei ADHS ist dieses Zusammenspiel der Neurotransmitter je nach Ausprägung stärker oder weniger stark gestört. Um die daraus entstehenden Folgen und Probleme zu kompensieren, gibt es Hilfen von der medizinischen Seite und von der pädagogischen (erzieherischen) Seite.


Hyperlink: http://www.eltern-zentrum.de




Zurück